Wie erstelle ich eine Formatdatei zur Auswertung meiner Rohmessdaten?

Aus den Rohmessdaten wird mit Hilfe einer gerätespezifischen Formatdatei das KAVDI-Messdatenprotokoll erzeugt. In dieser Formatdatei sind Regeln mit einer Macrosprache formuliert, die es ermöglicht, die Messwerte aus der Rohmessdatendatei gezielt anhand von Bedingungen auszulesen.
Das so erstellte Messdatenprotokoll beinhaltet alle Messelemente und dient als Basis für das Erzeugen der Berechnungsansätze bzw. zur Dokumentation der Messungsergebnisse. Die Messwerte brauchen nicht Instrumentell/atmosphärisch korrigiert sein. Eine chronologische Berücksichtigung von Eichdaten ist in KAVDI integriert und kann auf Wunsch aktiviert werden.

Es sind einige Beispiel-Formatdateien im Verzeichnis .\config\messauswertung\formate gespeichert. Unsere Erfahrung hat aber gezeigt, dass eine vorgefertigte Formatdatei nie auf Anhieb zum gewünschten Ergebnis führt. Das liegt einfach an der Vielfalt der gerätespezifischen Formate und teilweise auch an den Software-Versionen die auf dem Messgerät verwendet wird. Es werden auch oft spezielle Registrierungen im Felde vorgenommen, auf die wir mit vorgefertigten Formaten nicht reagieren können.

Senden Sie uns einfach Ihre Rohmessdatendatei zu und wir werden Ihnen dann kostenlos eine Formatdatei schreiben. Falls notwendig können Sie dann die Datei erweitern. Im Systemhandbuch wird ab Seite 47 der Aufbau einer Formatdatei erklärt. Das Systemhandbuch steht Ihnen im PDF-Format auf unserem Portal zum DOwnload zur Verfügung.

 

Zuletzt aktualisiert am 14.03.2018 von Maria Hartmann.

Zurück