Verschlüsselte E-Mails an den KAVDI.Support per PGP Standard

Was ist PGP ?

PGP steht für Pretty Good Privacy und bedeutet wörtlich übersetzt „Ziemlich gute Privatsphäre“. Es handelt sich dabei um eine Technik zum Verschlüsseln und Signieren digitaler Daten, wie z. B. E-Mails, bevor sie den Rechner verlassen.

Wie kann man verschlüsselt Mails senden ?

Beide Beteiligte der Kommunikation, also sowohl Sender als auch Empfänger der Nachricht, müssen ein Programm für PGP installiert haben (z.B.GnuPG bzw. Gpg4win). Gängige Mailprogramme, wie Thunderbird , Outlook, Mac Mail etc. stellen hierzu Plugins zur Verfügung.

Ein Nutzer, der verschlüsselte Mails empfangen will, benötigt nun zwei Schlüssel, die für das Codieren benötigt werden: einen öffentlichen und einen privaten.

Mit dem öffentlichen Schlüssel kann jeder eine Mail verschlüsseln und an den Empfänger senden. Der Empfänger entschlüsselt dann mit seinem privaten Schlüssel die an ihn versendete, verschlüsselte Mail.

Daraus ergibt sich, dass öffentliche Schlüsel frei verfügbar sein müssen, damit jeder verschlüsselte Mails an einen Empfänger verschicken kann. Der private Schlüssel muss vom Empfänger geheim gehalten werden, denn nur er darf den Inhalt lesen können.

Öffentliche Schlüssel werden in der Regel per Mail versendet, über spezielle Server zur Verfügung gestellt, oder zum Download bereitgestellt.

 

Öffentlicher Schlüssel für E-Mail an kavdi-support(at)geos-hellinge.de

Download: öffentlicher Schlüssel (1,7 KiB)

Fingerprint

E466 BE11 1818 2735 1637 669C 1850 3B0B 1304 C401